Archive

Hüfthosen

Zum Schutz vor Oberschenkelhalsbrüchen werden oftmals Hüfthosen angezogen.

Protektoren aus Schaumgummi sollen die Knochen, speziell den Oberschenkelhals, schützen.

Für meine Mutter wurden damals die Hüfthosen vom Sanitätshaus abgemessen und zusammen mit den Protektoren aus Schumgummi (zwei Protektoren und zwei Höschen) abgemessen. Die Kosten beliefen sich damals auf ca. 50 Euro.
Schon damals stand zu befürchten, was dann auch geschah: dass sie diese „Dinger“ als so störend empfand, dass sie diese auszog und einige Minuten später stürzte und sich den Oberschenkelhals brach.

Dabei hatte sie sehr viel Glück. Der Bruch wurde sofort bemerkt und sie kam ins Krankenhaus Künzelsau, wo sie sehr gut versorgt war. Es wurde mit einem Nagel der Knochen wieder in Form gebracht und nach 10 Tagen konnte sie das Krankenhaus wieder verlassen.

Bereits einen Tag nach der Operation bekam sie Krankengymnastik. Dabei wurde festgestellt, dass sie laufen könne und dürfe… was sie leider nicht wollte.

Problematisch erwies sich, dass sie ständig von Schmerzen sprach, als sie wieder im Pflegeheim war. Das Personal meinte es wären Schmerzen vom Bruch und die Schmerzmedikamente wurden kontinuierlich erhöht. Es handelt sich aber um Schmerzen am Rücken, die ab einem gewissen Alter nicht unüblich sein dürften 😉 Mittlerweile reduziert der Hausarzt die Schmerzmittel und ich hoffe, ihr schläfriger Zustand ändert sich irgendwann wieder…..

 

 


Dieser Beitrag wurde am 28. März 2017 in Hilfsmittel veröffentlicht.

Toilettensitzerhöhung oder Toilettenstuhl

Beides ist sinnig – beides vielleicht sogar notwendig.

Eine Toilettenstuhlerhöhung macht das aufstehen leichter und verhindert somit einiges an Unfallgefahren. Ebenso ist der Toilettenstuhl in Bettnähe aufstellbar und auch hiermit können Unfälle verhindert werden. Der Toilettenstuhl, der zumeist recht massiv ist, kann auch als Aufstehhilfe bei Stürzen verwendet werden. Je nach Person und Helfendem kann ein solcher Aufstehversuch funktionieren.

Am Anfang ist meine Mutter, wenn auch schwerfällig, immer zum Badezimmer gelangt und hat auf der Toilette „ihr Geschäft“ verrichtet. Nach wiederholten Stürzen war das kräftemässig nicht mehr möglich, weil auch die Sturzgefahr zu groß war.

Normalerweise bezahlt die Krankenkasse – AOK – nur eines dieser beiden Hilfsmittel pro Quartal. Da aber der Gesundheitszustand meiner Mutter sich verschlechtert hatte und nun zur zuerst angeschafften Toilettensitzerhöhung auch ein fahrbarer Toilettenstuhl notwendig war wurde mir heute telefonisch die Kostenübernahme zugesagt….

Nicht so ganz einfach, welche Hürden auf einen zukommen. Denn ich war nicht gerade erfreut, als mir die Komplettrechnung über die Toilettenstuhlerhöhung vorgelegt worden war. Der erste Absagegrund war der, dass meine Mutter im Pflegeheim sei (Die Erhöhung musste ich natürlich zu einem Zeitpunkt vor ihrem Einzug in mein Haus installieren, somit war sie natürlich noch im Pflegeheim. Der zweite Absagegrund war dann der, dass bereits die Kosten für den Toilettenstuhl übernommen worden waren und nur ein Hilfsmittel möglich sei.

Dieser Beitrag wurde am 19. August 2016 in Hilfsmittel veröffentlicht.

Toilettensitzerhöhung

Laut §33 SGB V werden WC-Sitzerhöhungen ebenfalls als Hilfsmittel anerkannt. erkannt. Eine Toilettensitzerhöhung dient dem einfacheren Hinsetzen oder Aufstehen des Betroffenen. Gerade meine Mutter, die nicht mehr auf ganz festen Beinen steht, sollte nicht vom tiefliegenden WC Sitz fallen und sich Prellungen holen.

Wer technischer Laie ist wie ich, der sollte darauf achten, dass auf dem Rezept auch die Installation vermerkt ist. Einfach vom Hausarzt eine Toilettensitzerhöhung auf Rezept ausstellen lassen um damit nur die Eigentbeteiligung i. H. v. 10 Euro finanzieren zu müssen.
Sollte die Toilettensitzerhöhung kaputt gegangen sein, so kann eine weitere rezeptioniert werden.
Übrigens zahlen die Pflegekassen im Regelfall nicht Toilettensitzerhöhung und Toilettenstuhl gemeinsam. Somit ist es vermutlich sinnvoller zu Beginn die Sitzerhöhung rezeptionieren zu lassen um zu einem späteren Zeitpunkt (wenn der Angehörige den Weg auf die Toilette nicht immer schafft) als notwendige Anschaffung einen Toilettenstuhl vom Arzt verordnen zu lassen.

Viele WC Sitzerhöhungen besitzen außerdem nach vorne und nach hinten Aussparungen, sodass die Intimreinigung leichter funktionieren sollte.

Wem es eilt, bzw. wer die Krankenkasse nicht in Anspruch nehmen möchte, für den gibt es hier einige kostengünstige Angebote für Toilettensitzerhöhungen.

Dieser Beitrag wurde am 12. Juli 2016 in Hilfsmittel veröffentlicht.

Einstiegshilfe ins Auto

Menschen, denen es schwer fällt den Alltag zu bewältigen, sollten alle möglichen Hilfsmittel in Anspruch nehmen, die ihnen das Leben leichter machen können.

Sehr, sehr zeitaufwendig ist es, wenn ich meine Mutter aus dem Pflegeheim hole. Sie läuft sehr schwer und sehr langsam, den Rollator lehnt sie ab und somit ist ihr Umgang mit diesem Hilfsmittel nicht so effektiv, wie er sein könnte. Wenn sie dann im Auto Platz nehmen soll ist das ein ziemliches Abenteuer.

Ich habe nun in einem Orthopädie-Fachgeschäft eine Einstiegshilfe für das Auto entdeckt. Finanziell günstiger habe ich diese Möglichkeit bei Amazon entdeckt (Preisunterschied rund 10 Euro) und bestellt. Ich bin gespannt, ob meine ältere Mutter diese Verbesserung annehmen kann bzw. wie effektiv diese wirklich ist.

Es handelt sich dabei um eine Hilfe zum einfachen Ein- und Aussteigen im Auto, ein rundes Kissen, 360-Grad drehbar (von mir bezogen über Amazon). Laut Hersteller mit hohem Sitzkomfort für Haus, Büro und im Auto. Diese Auto-Einsteighilfe kann max. mit 150kg belastet werden und hat eine Größe von 39 cm x 4cm.
Schwerbehinderte und Ältere können dadurch besser aus- und einsteigen.Es soll auch möglich sein, dass eine zweite Person dieses Kissen in Position zu bringen, also zu drehen. Das wäre sehr hilfereich, denn die Einstiegsart meiner Mutter ist erst seitlich zur Rücksitzlehne um sich dann zu drehen. Um aber die Füße zu heben und sich zu drehen (also mehrere Einzelleistungen zu vollziehen) ist für sie ein großer Kraftaufwand erforderlich.

Demnächst hier meine praktischen Erfahrungen …..

Dieser Beitrag wurde am 19. Juni 2016 in Hilfsmittel veröffentlicht.

Wenn Kinder oder Senioren weglaufen oder stürzen,

dann kann das böse Folgen haben. Gerade bei Demenzkranken Menschen tritt oftmals eine Weglauftendenz an den Tag. Vermutlich, weil sie nicht genau wissen wo sie sind und sich an dem Ort, an dem sie sich befinden nicht heimisch fühlen. Richtig hieße der Begriff „Hinlauftendenz“; diese Menschen haben nämlich ein Ziel vor Augen. Meine Mutter, die schon in jungen Jahren von meinem Vater als „Zimmerlinde“ bezeichnet wurde hat (bisher!) diese Tendenz Gott sei Dank nicht.

Wenn ein solcher Mensch unruhig wird ist es oftmals sinnvoll nachzufragen warum er/sie jetzt unruhig wird. Im günstigsten Fall und der Mensch gerade ans einkaufen denkt, so gehen der Hinlaufgefährdete und ein Angehöriger zusammen einkaufen. Bei meiner Mutter fällt das leider aus, da sie sehr, sehr schwer geht…. 3 Minuten und die Puste ist weg….

Es gibt Klingelmatten, die anzeigen dass jemand sein Bett verlässt. Die teuerste Möglichkeit ist eine Funk-Sturzmatte – also eine druckempfindliche Sensormatte, die per Funk über einen Rufanlagenadapter, analog wie ein Ruftaster, an die Lichtrufanlage des Hauses angeschlossen wird. Sobald die pflegebedürftige Person das Bett verlässt und auf die Sturzmatte tritt, löst die druckempfindliche Sensormatte einen Alarm über die Rufanlage aus. So kann zu jeder Tages- und Nachtzeit festgestellt werden, wann und wo ein Patient das Bett verlassen hat. – Tragegriffe zum besseren Handling – kein Kabelwirrwarr, mobil einsetzbar – Keine aufstehenden Kanten( Stolperfalle) – Rutschfeste Matte, rutschhemmende Oberfläche – Ohne Beschädigung befahr- oder begehbar mit Rollator,Rollstuhl oder Gehhilfe – Beständig gegenüber handelsüblichen Reinigungs- und Desinfektionsmitteln – Robuste Ausführung, Spritzwassergeschützt nach Schutzklasse IP 54 – Lange Lebensdauer – mehrfach nutzbar. Bei Amazon ist eine dieser Sturzmatten erhältlich.

Günstigere Alternative ist ein Funk Bettkanten Alarm mit mobilen Vibra Empfänger Pflegehilfe „Wegläuferschutz“ erhältlich ebenfalls bei Amazon.

Auch gibt es Katzenklingelmatten, die jedoch sehr klein sind und wenn der Angehörige  an einer anderen Stelle das Bett verlässt, als dort, wo die Matte liegt, gibt es keine Warnung. Oder aber Set Funk Alarm Trittmatte Pflegehilfe „Wegläuferschutz“ Eingangsalarm von Amazon.  mit den Abmessungen  70 cm x 40 cm x 2,5 mm und mit 433 Mhz Funksender.

Dieser Beitrag wurde am 14. Juni 2016 in Hilfsmittel veröffentlicht.

Handlauf bei holprigem Gehen

Super, nun habe ich alle Schränkchen zwischen dem Zimmer meiner Mutter und dem Bad entfernt (damit sie sich nicht an ihnen festhält und zusammen mit den Teilen stürzt) nun läuft sich aber noch schlechter als zu den „Schränckchen-Zeiten“.

Da es aber schnell gehen soll konnte ich nicht die günstigeren Amazon-Angebote für Handläufe nutzen sondern habe im Baumarkt zwei entsprechende Stangen; jeweils für die linke und die rechte Seite gekauft. Am günstigsten sind hier die Komplett-Sets. Jedoch haben diese wohl nur zwei für Dübel vorgesehene Löcher während die externen Halter mit drei Löchern für Dübel ausgestattet sind. Drei geben mehr Halt als zwei…. Diese „Stangen“ heißen Handläufe und sind ein  „Element zum Anhalten für den Benutzer von Treppen, Rampen und zugehörige Podeste“ (ÖNORM B 5371).

Normalerweise beteiligen sich die Pflegekassen an den Kosten. Dazu muß aber vorab ein Antrag gestellt werden, der dann im günstigsten Fall genehmigt wird…. diese Zeit haben wir nicht, wer weiß, wieviel Zeit meine Mutter noch hat.

Es ist zum heulen: immer wenn man/frau denkt, es ist ein Stück geschaffen, dann bemerkt man/frau das nächste Loch, welches es zu stopfen gilt. Schon total genervt davon ist im Pflegeheim wieder einmal alles schief gelaufen und die von meiner Mutter sehnlichst erwartete Friseuse kam nicht … kommt auch nicht wieder …. interne Probleme …. super, nun vielleicht also nächste Woche …. vielleicht halt….. wie das eben in diesen Einrichtungen ist …..

Dieser Beitrag wurde am 17. Mai 2016 in Hilfsmittel veröffentlicht.